Keimbläschen


Keimbläschen
Keim|bläs|chen 〈n. 14〉 = Keimfleck

* * *

I
Keimbläschen
 
(Blastozöl): die flüssigkeitserfüllte Höhle der Blastozyste, die zur primären Leibeshöhle wird.
 
Siehe auch: Embryonalentwicklung.
II
Keimbläs|chen,
 
1) Biologie: der relativ große Kern der Eizelle der Tiere und des Menschen.
 
 2) Entwicklungsbiologie: Blastozỵste, aus der Morula hervorgegangenes Entwicklungsstadium der plazentalen Säugetiere (einschließlich Mensch), bei dem sich zwischen der äußeren, dünnen Epithelschicht (Nährblatt, Trophoblast) und der inneren Zellmasse (Embryoblast) ein flüssigkeitserfüllter Hohlraum (Embryozyste) ausgebildet hat. Aus dem Embryoblast entwickeln sich Embryo und Embryonalhüllen.

* * *

Keim|bläs|chen, das (Zool.): Kern der Eizelle (bei Tier u. Mensch).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Keimbläschen — Keimbläschen, 1) kleines, mit klarer Flüssigkeit gefülltes Bläschen im Dotter des Eies, s.d. 1) I. A) u. 2) c) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Keimbläschen — (Purkinjesches Bläschen), der Kern der unbefruchteten Eizelle (s. Ei, S. 418); in der Botanik ältere Bezeichnung für die Eizelle der höhern Pflanzen (s. Befruchtung, S. 556, und Embryosack) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Keimbläschen — Keimbläschen, Purkynjesches Bläschen, der von Purkynje (s.d.) entdeckte Kern der tierischen Eizelle, dessen Kernkörperchen der von Wagner entdeckte Keimfleck ist …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Keimbläschen — Ke̲i̲mbläschen vgl. Vesicula germinativa …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Pflanzen [1] — Pflanzen (Plantae), sind die organischen Naturproducte, welche keine freiwillige Bewegung u. keine Empfindung mit Bewußtsein haben, u. zusammen die Pflanzenwelt, od. den Thieren u. Mineralien gegenüber das Pflanzenreich ausmachen. I. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ei [2] — Ei, 1) der zum eigenen Leben vorgebildete thierisch organische Theil od. Keim, der, in einem dafür bestimmten Organe eines mütterlichen Körpers (Eierstock) erzeugt, zu eigener Entwickelung angefacht, allmälig zu einem lebenden Individuum sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oskar Hertwig — Aus: Lehrbuc …   Deutsch Wikipedia

  • Zelle [2] — Zelle (Areola, Cellula), ist das einfachste, selbständige organische Formelement, die vitale Lebenseinheit eines jeden thierischen u. pflanzlichen Organismus. 1) Die thierische Z. wurde erst zu Anfang dieses Jahrhunderts entdeckt, als man mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Blastocyste — Aufbau einer Blastozyste Blastozyste, 5. Tag Die Blastozyste (gr.: blastos = Spross, Keim; kystis = Blase bzw. Keimbläschen) ist bei den meisten Säugetieren (Beutelsäu …   Deutsch Wikipedia

  • Blastozyste — Aufbau einer Blastozyste Blastozyste, 5. Tag Die Blas …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.